Erzählkunst & Schauspiel aus Kassel seit 1988
Ohne Krimi geht die Mimi...

Ohne Krimi geht die Mimi...

Es ist äußerst unordentlich im Kinderzimmer, als Betty aus der Schule kommt. Wütend ruft sie ihre Mutter, die sollte doch aufräumen. Aber im Haus herrscht bleierne Stille, bis das Handy klingelt. Es ist Krieger, Bettys neuer Freund. Der hat leider kein Verständnis, als sie das für den Abend anberaumte Date absagen muss. Zornig und enttäuscht macht Betty mit ihm Schluss, da Krieger angedroht hat, sich mit einem anderen Mädchen aus der Klasse zu treffen. Als die Mutter nach Hause kommt, abgehetzt und mit schlechtem Gewissen, weil sie in letzter Zeit gar keinen Zugang mehr zu ihrer Tochter findet, flippt Betty völlig aus. Am nächsten Tag schwänzt sie die Schule und scheint zunächst unauffindbar.

In rasantem Tempo schlüpft Andrea C. Ortolano zwischen den Gängen in die Rollen vier verschiedener Charaktere. Mal wütend, mal resigniert, mal widerlich schleimig und mal verzweifelt, aber immer voller Leidenschaft, die unter der Oberfläche schwelt, stellt sie Gäste vor die Frage: wer hat wen und wie umgebracht? Der Gast hinten links sieht äußerst verdächtig aus.

Vor dem Dessert geben die Zuschauer ihre Tipps ab, die Auflösung erfolgt im Anschluss.

Öffentliche Veranstaltungen

Ohne Krimi geht die Mimi...
Schauspiel / Krimidinner
23. August 2019, 19:00, Germerode
...nie ins Bett im Meißnerhof bei Björn Sippel, Karten: 05651 3021161
skyline Kassel
skyline Kassel